Sophos warnt vor Kokosnuss-Spiel

Autorin der Malware lässt tropische Ware auf Antivirenspezialistin werfen

Sophos warnt vor einem neuen Wurm, bei dem es der Angegriffene selbst in der Hand haben soll, welcher Schaden angerichtet wird: In Form eines Kokosnuss-Wurfspiels versende sich zurzeit die Malware namens Wurm W32/Coconut-A. Computeranwender sind aufgefordert, Kokosnüsse auf die Köpfe des mutmaßlichen belgischen Hackers Frans D. und des Senior Technology Consultant von Sophos, Graham Cluley, zu werfen, um Punkte zu machen.

Sophos weiter: „Je mehr Punkte der Spieler sammelt, desto weniger Dateien versucht der Wurm zu infizieren“. Es handelt sich dabei bereits um den zweiten Virus, bei dem Cluley im Mittelpunkt steht: Dies war schon bei W32/Parrot-A der Fall, der vor zwei Jahren erstmals auftauchte. Die Autorin mit dem Pseudonym „Gigabyte“ will sich damit angeblich an Cluley rächen, weil dieser erklärte, dass die Mehrheit der Virenautoren männlich sei.

„Gigabyte ist offenbar davon besessen, der Welt und im Besonderen mir zu beweisen, dass nicht nur das männliche Geschlecht Viren schreiben kann“, so Cluley heute. Er beeilte sich zu versichern, dass auch Frauen Viren programmieren könnten. Er habe nur sagen wollen, dass diese „in den meisten Fällen etwas Besseres mit ihrer Zeit anzufangen wissen“.

Er empfinde die Beachtung, die Gigabyte ihm schenke, „fast rührend“. Der Coconut Wurm verbreitet sich als E-Mail mit der ausführbaren Datei coconut.exe im Anhang. Sobald Nutzer die Datei doppelt anklicken, verschickt sich der Wurm an alle Kontakte im Adressbuch des PCs und legt mit dem Spiel los.


Kopf-Nuss für Antiviren-Experten (Screenshot: Sophos)
Kopf-Nuss für Antiviren-Experten (Screenshot:
Sophos)

Laut Sophos vergibt das Spiel einen Trefferpunkt für den Kopf des Hackers und zwei für Cluleys. Da die Infektion durch den Wurm davon abhängt, wie geübt der Anwender seine drei Würfe setzt, verliert er bei null Treffern ganze sechs Dateien, bei einem Treffer fünf Dateien und so weiter. Nur wenn er dreimal Cluleys Kopf trifft, kann er alle sechs Dateien retten.

 

Themenseiten: Security-Praxis

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sophos warnt vor Kokosnuss-Spiel

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *