Windows XP-Tuning: Registry-Hacks per Mausklick

Erfahrene Anwender nehmen manuelle Änderungen an Windows XP vor, um verschwenderische Default-Einstellungen zu optimieren - doch mit cleveren Spezialtools geht es einfacher, komfortabler und schneller.


Windows XP wartet mit den verschwenderischsten Default-Einstellungen auf, die Microsoft in einem Betriebssystem bislang an den Tag gebracht hat. Weil das volle Potenzial von XP erst ausgeschöpft wird, wenn man die Standardkonfiguration anpasst, schreit das aktuelle OS aus Redmond geradezu nach Optimierung.

Erfahrene Anwender nehmen dazu manuelle Änderungen am Betriebssystem vor, meist unter Zuhilfenahme des Windows-Registrierungseditors oder anderer systemnahen und im OS integrierten Konfigurationstools. Eine ausführliche Sammlung manueller Einstellungsmöglichkeiten finden Sie in unserem Windows XP Superguide – allerdings geht es auch einfacher und komfortabler.

Denn: Ein halbes Jahr nach der Veröffentlichung von XP kann man auf etliche dedizierte XP-Spezialtools zurückgreifen, die für mehr Leistung, Komfort und Sicherheit sorgen, sowie die grafische Oberfläche nach dem persönlichen Geschmack gestalten. Wir stellen Ihnen die besten vor.

 

Themenseiten: Betriebssystem, Windows, Windows XP

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Windows XP-Tuning: Registry-Hacks per Mausklick

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *