Windows 2000 Service Pack 3

Das dritte große Betriebssystem-Update für Windows 2000, Service Pack 3, steht auf Microsoft-Servern zum Download bereit. Neben 900 Bugfixes liefert SP3 ein Modul zum Festlegen von Standardsoftware für Webbrowser, E-Mail, und Mediaplayer.


Das Service Pack 3 behebt rund 900 Fehler im Windows 2000 Betriebssystem, die seit dem Service Pack 2 bekannt geworden sind, und sorgt somit für verbesserte Sicherheit und Stabilität des Systems. Als kumulatives Update enthält SP3 alle Bugfixes der bisherigen Service Packs 1 und 2.

Eine Aufzählung aller im SP3 enthaltenen Fixes finden Sie hier.

Neue Deployment-Tools für Systemadministratoren stehen auch zum Download bereit.

Neben Sicherheitspatches und Stabilitätsverbesserungen enthält Service Pack 3 einen neuen und von Windows XP bekannten ‚Assistenten für Automatische Updates‘, der in definierbaren Zeitintervallen Windows Update nach Betriebssystem-Aktualisierungen abfragt.

Screenshot:
Assistent für Automatische Updates

Assistent für Automatische Updates: Klick für Großansicht
Automatische Updates – Klick für Großansicht

Auch neu ist das so genannte Middleware-Modul, mit dem die vom User bevorzugten Standardprogramme für Webbrowser, Medienplayer, E-Mail-Client, Instant Messaging und Java Virtual Machine festgelegt werden können.

Screenshot:
Middleware-Modul

Middleware-Modul: Klick für Großansicht
Middleware-Modul – Klick für Großansicht

Download Now:
Windows 2000 Service Pack 3 (Deutsch)

Weitere Informationen:
Microsoft Windows 2000 SP3 Homepage

 

Themenseiten: Betriebssystem, Windows, Windows NT

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Windows 2000 Service Pack 3

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *