Windows XP mit Altlasten

Je älter ein Betriebssystem, desto älter sind auch seine Treiber. Trotz Windows-Update gilt dies auch für Windows XP. Die meisten Anwender arbeiten immer noch mit veralteten Treibern. Der PC wird dadurch ausgebremst.


20. September 2002

Die in Windows XP integrierte Update-Funktion findet nicht immer die besten Treiber. Häufig wird sogar ein Treiber zum Download angeboten, der sich als Performance-Bremse entpuppt (siehe auch VIA und Nvidia bremsen Windows XP). Anwender, die sich um das Treiber-Update selbst kümmern, können aus dem PC-System deutlich mehr Leistung (44 Prozent mehr Festplatten-Performance) holen. Allerdings sollte man auch nicht jedes Treiber-Update installieren, das vom Hersteller angeboten wird.

Windows-Update
Der in Windows XP integrierte Update-Service findet nur selten die besten Treiber. (Foto: ZDNet.De)

Themenseiten: Client & Desktop

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Windows XP mit Altlasten

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *