Netzwerktechnik als Einrichtungsgegenstand

Mit der steigenden Anzahl von Breitband-Teilnehmern wächst auch der Bedarf an preiswerten, einfach zu bedienenden und ästhetisch ansprechenden Produkten für private Netzwerke. Der 99 Euro teure RP614 erfüllt all diese Bedingungen mit einem schlanken und leichten Design und einem eleganten, in Silber und Grau gehaltenen Styling. Unter der attraktiven äußeren Hülle arbeitet das Gerät jedoch wie ein herkömmlicher Router. An der Rückseite des Netgear befinden sich ein Internet-Port für den Anschluss eines DSL-/Kabel-Modems sowie vier Ethernet-Ports für den Anschluss von Rechnern. Im Lieferumfang des Netgear sind außerdem ein Ethernet-Kabel der Kategorie 5 und eine stabile gummierte Halterung eingeschlossen, mit der sich der RP614 raumsparend vertikal anbringen lässt.

Netgear hat seine Hausaufgaben gemacht

Netgear hat sich wirklich bemüht, den RP614 benutzerfreundlich zu gestalten. So beeindruckt schon allein die Menge der Hilfeangebote. Praktischerweise präsentiert Netgear all diese Informationen in einer durchdachten und übersichtlichen Form, die den meisten Anwendern gefallen dürfte. Für besonders pedantische Anwender, die alles haarklein nachlesen möchten, liegt eine verständlich geschriebene, 13 Seiten lange gedruckte Installationsanleitung bei. Wer lieber direkt zur Sache kommen will, kann den interaktiven Installations-Assistenten der beiliegenden Ressourcen-CD benutzen. Detailliertere Informationen sind im elektronischen Handbuch enthalten, das einen Abschnitt zur Problembehandlung, einen Überblick über verschiedene Netzwerk-Systeme und ein Glossar bietet.

Da die Konfiguration eines Routers für viele unerfahrene private Anwender mitunter eine schwierige Aufgabe darstellt, hat Netgear diesen Prozess erheblich vereinfacht. Die Ressourcen-CD enthält eine Verknüpfung zu dem Web Configuration Manager, der auf einem geteilten Bildschirm angezeigt wird. Im rechten Bildschirmbereich erscheint eine kurze Definition und Erklärung der einzelnen Einstelloptionen jeder Seite. Mit diesem einzigartigen Feature hebt sich Netgear von seinen Konkurrenten ab und erspart dem Anwender das ständige Suchen im Handbuch. Am oberen Seitenrand befindet sich außerdem ein intelligenter Setup-Assistent, der automatisch den Typ des verwendeten Internetdienstes erkennt.

Wo treiben sich die Kleinen herum?

Der RP614 schützt Kinder, indem er Filter bietet, mit denen deren Eltern den Internet-Zugang filtern oder einschränken können. Der Content Filtering-Bereich des Konfigurationsmanagers enthält hierfür verschiedene Tools. Beispielsweise lassen sich bestimmte URL-Schlüsselbegriffe oder Domänennamen sperren (z.B. zu Sex- oder Porno-Websites führende Wörter), oder man kann den Internet-Zugang auf bestimmte Wochentage oder Tageszeiten beschränken. Der RP614 bietet darüber hinaus ein Protokoll der besuchten Websites, und die Eltern können sich per E-Mail warnen lassen, wenn ihre Kinder den Zugriff auf eine gesperrte Website versuchen.

Der RP614 schneidet außerdem bei Performance und Sicherheit gut ab. In den Tests erreichte er Durchsatzraten von 88,4 MBit/s, die mit den Wi-Fi-Routern von SMC und HP vergleichbar sind. Was die Sicherheit anbelangt, verwendet der RP614 die NAT-Technologie, und man kann einen PC als DMZ einrichten. Darüber hinaus unterstützt der RP614 dynamisches DNS und Port-Weiterleitung. Als weiteres Extra kann ein kostenloses, ein Jahr gültiges Abonnement der Freedom Security and Privacy Suite von Zero-Knowledge Systems heruntergeladen werden (Website). Später kostet dieses Abo den Anwender 69,95 pro Jahr.

Der RP614 bietet eine großzügige 3-Jahres-Garantie und einen kostenlosen telefonischen Support. Der Haken dabei: Zur Aktivierung der Garantie und Inanspruchnahme des technischen Supports muss das Produkt innerhalb von 30 Tagen registriert werden – zumindest wird dies in der Dokumentation so angegeben. Laut Netgear können jedoch auch Anwender, die keine Registrierung durchführen, die Support-Leistungen des Unternehmens nutzen. Wenn dies wirklich der Fall ist, sollte Netgear dies auch klar in seinen Geschäftsbedingungen angeben und seine Kunden nicht länger in die Irre führen.

Wer sich nur wenig oder gar nicht mit Netzwerken auskennt, aber trotzdem zu Hause einige Rechner vernetzen will, findet im RP614 eine preisgünstige und einfach zu bedienende Lösung. Diese enthält die umfassendste Setup-Hilfe aller hier getesteten Geräte. Außerdem bietet dieser Router zahlreiche Funktionen für die Eltern kleiner Kinder, so zum Beispiel Content-Filter und E-Mail-Warnungen. Zu bemängeln ist lediglich, wie bei so vielen Anbietern, der Zusatzaufwand für die Nutzung der vollen Garantie.

Neueste Kommentare 

7 Kommentare zu NetGear RP614 Cable/DSL Web Safe Router Gateway

Kommentar hinzufügen
  • Am 12. Januar 2004 um 13:58 von Sascha

    RP614v2 und Netmeeting
    Hallo ist ein guter Router bis auf das irgenwie bei keinem der den Router hat Netmeeting geht mit Video senden und Empfangen.

    Gruß Sascha

  • Am 14. Januar 2004 um 17:49 von Dietmar

    RP614v2
    ist ein Sch…-Router, da dauernd online und nicht abschaltbar (hat mich im ersten Monat über 420 Euro gekostet.)
    Ist sowohl in Installationsanweisung als auch im Internet nirgends ersichtlich.

    • Am 5. Februar 2004 um 14:10 von loup

      AW: RP614v2
      wenn ich für 1 minute dsl 1 euro zahle, bin ich selbst schuld. router haben nunmal die eigenschaft sobald ein internetfähiges programm am pc offen ist oder gestartet wird , online zu gehen ….

      Tobias

    • Am 20. Juli 2004 um 0:34 von wusel

      AW: RP614v2
      wenn UPnP eingeschaltet ist, kann jedes programm auf dem rechner die wan verbindung einschalten. deaktiviere das, und schluss is mit teuren einwahlen. leute. lest doch erst mal die gebrauchsanweisung bevor ihr mit irgendwas ins netz geht.

  • Am 24. Januar 2004 um 16:54 von Karl Herrmann

    router anschluss an das dsl modem teledat 300 lan
    an und für sich macht der router einen guten eindruck. nur leider funktioniert er bei mir nicht. ich bekomme einfach keine verbindung zum dsl modem. und der grosse mangel ist, das nirgends beschrieben ist welches kabel mann denn für ein bestimmtes dsl modem benotigt.

    • Am 25. Januar 2004 um 14:07 von Bärbel

      AW: router anschluss an das dsl modem teledat 300 lan
      klappt bei uns auch nicht..und man findet auch keine info..an was es liegen könnte…schade..meine kids hatten sich schon so gefreut..weiß jemand Rat..?

    • Am 9. Februar 2004 um 16:34 von Carsten Broschek

      AW: router anschluss an das dsl modem teledat 300 lan
      beim WGR614 liegt das Problem an einem falschen Kabel. Hier gibt es
      das richtige:
      http://www.netgear-info.de/support/wgt624.html

      Vielleicht mal bei der Hotline anfragen, ob das Problem das gleiche ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *