Es gibt viele gute Gründe, die für einen LCD-Bildschirm sprechen. Wer vor allem Wert auf geringen Platzbedarf legt, wird vom NEC MultiSync 1550V begeistert sein. Klein und robust bietet der 1550V außerdem eine weitere wichtige Eigenschaft: gute Bildqualität.

Klein aber oho!

Bei einem Preis von 629 Euro ist der MultiSync 1550V wahlweise mit einem weißen oder schwarzen Gehäuse erhältlich. Obwohl er ein wenig kantig wirkt, verleihen ihm die abgerundeten oberen und unteren Ecken ein edles Aussehen. Mit seinen Abmessungen von 13,6 x 13,9 x 6,5 Zoll ist er in sämtlichen Maßrichtungen um ca. 0,5 Zoll kleiner als der Winzling Compaq TFT 5030 und auch ca. 3,25 kg leichter. Dies ist zum größten Teil auf den schlanken Rahmen des 1550V und die schmale Einfassung des Bildschirms zurückzuführen. Trotz seiner geringen Größe kann es der NEC in Aussehen und Bedienung durchaus mit den meisten seiner gewichtigeren Konkurrenten aufnehmen. Allerdings kann der Bildschirm aufgrund des kleinen Standfußes bei Stößen leichter umfallen.

Die Installation ist ganz einfach, wenn man einmal von der Kabelführung absieht. Wie dies bei vielen neuen LCD-Bildschirmen der Fall ist, müssen die Strom- und Video-Kabel unter einer zweiteiligen, stabilen Abdeckung aus Kunststoff durchgeführt werden, was ein wenig Fingerspitzengefühl erfordert. NEC hat hier praktischerweise eine Reihe von Kunststoff-Clips eingebaut, welche die Kabel sicher fixieren. Treiber sind im Lieferumfang nicht enthalten, doch der standardmäßige Windows Plug-and-Play-Treiber ist völlig ausreichend. Der MultiSync 1550V bietet außerdem einen Freigabe-Code, mit dem die Software-Anwendung LiquidView aus dem Internet heruntergeladen werden kann. Mit diesem Programm können Windows-Icons und andere Elemente der Benutzeroberfläche an die Auflösung des Bildschirms angepasst werden kann. Die 21-seitige Dokumentation ist verständlich geschrieben und enthält umfassende Hinweise zu Ergonomie und Umgebung.

Starke Performance, wenig Schwächen

Alles in allem schnitt der ausschließlich analoge MultiSync 1550V in unseren DisplayMate-Tests (Website) recht gut ab. Bei der Anzeige von Webseiten, Digitalfotografien und Text bot er eine hervorragende Schärfe. Bei Video-Wiedergabe fiel uns eine geringfügige Farbverzerrung auf, DVD-Filme liefen jedoch dank der kurzen Ansprechzeit des MultiSync von 30 ms ganz ohne Nachleuchten (Ghosting).

Obwohl der NEC MultiSync 1550V unsere Tests mit Bravour bestand, stellten wir dennoch einige der typischen Schwächen preisgünstiger LCD-Bildschirme fest. Wir mussten häufig die Helligkeitseinstellung erhöhen – der Helligkeitswert von 200 cd/m² ist kaum ausreichend, das Gleiche gilt für den Kontrast von 300:1. Die Blickwinkel von 120 Grad horizontal und 90 Grad vertikal sind recht dürftig, weshalb sich dieser Bildschirm nicht für Gruppenpräsentationen eignet. Das Display besitzt außerdem keinen DVI-Stecker für Digitalvideo. Natürlich gibt es LCD-Bildschirme mit besseren Leistungswerten – doch kosten diese zumeist auch mehr.

Einfache Bedienung

Die sieben Tasten des Onscreen-Displays sind einfach zu benutzen und bieten einige praktische Funktionen für Multiuser-Umgebungen. Sie sind gut durchdacht angeordnet und deutlich gekennzeichnet. Außerdem kann man sich die jeweiligen Tastenfunktionen besser merken als bei den mehrfach belegten Tasten manch anderer Monitore, selbst wenn man die Einstellungen von Zeit zu Zeit ändert. Eine Reset-Taste stellt die Standardeinstellungen wieder her, was sich bei Nutzung des Monitors mit verschiedenen Rechnern als recht praktisch erweist. Es können auch individuelle Einstellungen wiederhergestellt werden, und das Menü-System verfügt über einen Zugangsschutz, um zu vermeiden, dass andere Benutzer die Konfigurationseinstellungen durcheinander bringen.

Optimaler Support

Der von NEC für diesen Monitor geleistete Service und Support gehört zu den besten Angeboten, die wir kennen. Die Website von NEC enthält detaillierte technische Angaben, Treiber-Updates, Produktregistrierung, Service-Richtlinien und häufig gestellte Fragen sowie Links zu den Drittherstellern verschiedener Zubehör-Komponenten. Der MultiSync 1550V ist mit einer drei Jahre geltenden Garantie ausgestattet (einschließlich Hintergrundbeleuchtung), und es ist während der gesamten Lebensdauer des Monitors rund um die Uhr ein kostenloser telefonischer Support zu technischen Fragen verfügbar.

Ob man ihn nun als klein und elegant oder traditionell und zuverlässig bezeichnet, dem NEC MultiSync 1550V gebührt Lob für seine starke Performance und sein edles, intelligent konzipiertes Gehäuse. Bei diesem geringen Preis sicher eines der besten Angebote.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu NEC MultiSync LCD1550V

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *