Der N670U bietet eine Bildqualität, die in seiner Klasse über dem Durchschnitt liegt, und bringt ein nützliches Software-Paket mit. Der günstige Preis sollte das Gerät für Heimanwender, Schüler und Studenten und kleine Büros sogar noch interessanter machen. Wer allerdings mehr auf Schönheit denn auf Preisvorteile achten, sollte sich den Canoscan N676U genauer ansehen – das ist der gleiche Scanner, nur mit einem schickeren Deckel.

Der Scanner mit seinen 600 dpi und annähernd der Größe und dem Gewicht eines besonders breiten Laptops wird direkt über den USB-Anschluss mit Strom versorgt. Also kann man sich damit auf den Weg machen, ohne dass man dicke Stromkabel mitschleppen muss. Klettbänder halten den Deckel des Flachbett-Scanners zuverlässig dort, wo er hingehört, und der Scan-Kopf wird für den Transport mit einem Schieber verriegelt.

Wenn auf dem Schreibtisch keine 256 x 383 mm für den 34 mm dicken Scanner mehr übrig sind, kann man ihn mit dem mitgelieferten Halter auch auf die Seite stellen und in der Vertikalen scannen. In Hochkant-Stellung neigt sich der Scanner leicht zur Seite, so dass man einzelne Blätter auf das Scanner-Bett auflegen kann. In der Praxis ist das Scannen im Hochformat nicht sehr platzsparend, da man noch immer etwa 20 cm auf dem Schreibtisch freihalten muss, um den Scanner-Deckel öffnen zu können. Die durchdachte Gelenk-Mechanik des Deckels kann man allerdings nur dann zum Scannen von Büchern und umfangreichen Dokumenten nutzen, wenn man den Scanner flach aufstellt – die Gelenke strecken sich dann für sperrige Vorlagen um etwa 2,5 cm.

Die Installation des N670U ist ein Kinderspiel: Scanner über das mitgelieferte USB-Kabel mit dem Computer verbinden, und Windows findet das neue Gerät automatisch. Die im Paket enthaltene OCR-, Bildbearbeitungs- und Fotoalbum-Software ist in wenigen Minuten installiert, und schon kann es mit dem Scannen und Verwalten von Dokumenten und Bildern losgehen. Das Fotoalbum-Programm kann sogar auf eine CDR schreiben. Der Scanner ist allerdings nicht für große Volumen oder das Scannen von Filmen ausgelegt, und es gibt keine Durchlichteinheit oder einen automatischen Dokumenteneinzug.

Wenn man die drei Funktionstasten an der Gerätefront ignorieren will, kann man über die benutzerdefinierbaren Icons der ScanGear Toolbox eingescannte Dokumente und Bilder an den Drucker, die E-Mail-Anwendung, eine Datei, eine Bildbearbeitung eigener Wahl oder an die OCR-Software senden. Eine voll unterstützte ScanGear TWAIN-Schnittstelle bietet die komplette Kontrolle über Scans sowohl im einfachen als auch im erweiterten Modus aus Bildbearbeitungsprogrammen wie Photoshop oder PhotoStudio. Eine besonders nützliche Funktion ist der Multifoto-Modus, der mehrere Bilder aus einem Scan-Vorgang speichert und automatisch ausrichtet und beschneidet.

Scan-Qualität und Geschwindigkeit

In unserem Labortest mit dem N670U lieferte der Scanner in punkto Bildqualität überdurchschnittliche Ergebnisse für Geräte seiner Klasse. Die Haut-Töne wirkten natürlich, die Farbkalibrierung war gut. Der Scanner zeigte außerordentliche Leistungen bei der Aufnahme der leuchtendsten Weiß- und tiefsten Schwarztöne. Allerdings nahm die Leistung bei der Unterscheidung von Farbtönen in Schattenbereichen ab, und das Gerät war nicht in der Lage, den Unterschied zwischen verschiedenen Schattierungen von Dunkelgrau zu erkennen. Wir bemerkten außerdem eine leichte Fehlausrichtung und ein geringfügiges Bildrauschen. Dennoch sahen unsere Bilder insgesamt gleichmäßig und ausgewogen aus. Der Scanner ist ein As bei der Texterkennung und liefert gestochen scharfe Texte, wobei er einige seiner Mitbewerber deutlich hinter sich lässt. Auch bei der Scan-Geschwindigkeit überzeugt der N670U von Canon sowohl bei farbigen als auch bei schwarzweißen Vorlagen durch gute Leistung.

Echte Portabilität, nützliche Funktionen und eine gute Performance machen den Canoscan N670U zu einem interessanten Angebot für alle Anwender mit elementarem Scanning-Bedarf, begrenztem Platzangebot am Arbeitsplatz und dem Wunsch, einen Scanner an verschiedenen Computern zu nutzen.

Fazit:

Der ultra-leichte Canon Canoscan N670U bietet Scans auf Knopfdruck, Schnelligkeit und hervorragende Bildqualität zu einem attraktiven Preis. Ein nützliches Software-Paket macht ihn sogar noch interessanter. Wer allerdings mehr Wert auf das Aussehen legt als auf den Preis, sollte einmal einen Blick auf den teureren Canoscan N676U werfen. Die technische Ausstattung ist dieselbe, aber das teurere Gerät besitzt einen metallic Deckel anstelle des dunkelblauen des N670U.

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Canon Canoscan N670U

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *