Sonys Multiscan SDM-M81 ist ein stilvoller LCD-Monitor für Grafikdesigner und Geschäftsleute, die hohe Auflösungen und viel Platz auf dem Bildschirm benötigen. Wen das Preisschild von 1750 Euro nicht abschreckt, und wer nicht vorhat, den Monitor für Videoanwendungen zu benutzen, der sollte diesen Monitor in die engere Wahl ziehen. Mit einer nativen Auflösung von 1.280×1.024 Bildpunkten ist das Bild des SDM-M81 scharf und klar und es wird nur ein Bruchteil des Platzes benötigt, den ein 19-Zoll- Röhrenmonitor mit vergleichbarer sehbarer Bildfläche einnimmt.

Ausgestattet sowohl für analogen als auch digitalen (DVI-I) Signaleingang, ist es in beiden Modi sehr einfach, den SDM-M81 einzurichten. Zwei verschiedene Test-PCs erkannten das Plug-and-Play-Gerät sofort. Ein mitgeliefertes Kalibrierungs-Utility stellt Pixel-Timing, Helligkeits- und Kontrastniveau mit Hilfe des einfachen Menüsystems ein.

Da Sony nur ein analoges Videokabel mitliefert, muss der Benutzer, will er den digitalen Signaleingang benutzen, selbst für ein digitales Videokabel sorgen. Die eingebauten Lautsprecher sind schwach und fast ohne Bässe, aber wahre Sound-Fans erwarten von Monitorlautsprechern sowieso nicht allzu viel. Der Monitor verfügt über einen Kopfhöreranschluss und einen Line-in Eingang zum Anschluss des Monitors an die Soundkarte des Computers. Entscheidet man sich, den Ständer des Monitors nicht zu benutzen, kann der SDM-M81 auch auf eine Halterung oder an die Wand montiert werden.

Bei der Standardtestreihe von DisplayMate wies der SDM-M81 praktisch keine Geisterspuren (sog. Ghosting) oder Streifeneffekte auf. In der unteren linken Ecke des Bildschirms bemerkten wir bei einigen der Farb-Uniformitätstests jedoch einen kaum wahrnehmbaren Verlust an Intensität, allerdings wird selbst kleiner Text in 7-Punkt-Schrift noch scharf dargestellt. Die Sättigung und die Abstufungen sowohl von Farben als auch von Graustufen war genau richtig.

LCD-Bildschirme werden immer noch als mangelhaft angesehen, wenn es um die Qualität bewegter Bilder geht, und leider macht der SDM-M81 hier keine Ausnahme. Ein DVD-Film, der auf einem Röhrenmonitor hervorragend aussah, wies die für die Latenz von Flachbildschirmen typischen verwaschenen Bildpunkt-Verzerrungen auf.

Insgesamt gesehen ist die Bildqualität des SDM-M81 sowohl im analogen als auch im digitalen Modus außergewöhnlich gut, aber nur so lange man nicht vorhat, diesen Monitor in ein Unterhaltungszentrum zu verwandeln. Die Installation und Einstellung des Displays nimmt praktisch keine Zeit in Anspruch, und der große Monitor benötigt nur eine sehr geringe Stellfläche. Wer also die Bildfläche benötigt, die ein 18,1-Zoll-LCD-Monitor bieten kann, für den ist der Sony Multiscan DSM-M81 ein hervorragender Monitor zu einem Preis, der in seiner Klasse durchaus angemessen ist.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sony SDM-M81

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *